Home / Glossar / Private Debt

Private Debt

Was ist Private Debt?

Die Bezeichnung für eine alternative Kreditfinanzierungsform für Unternehmen.

'Private Debt' wird von Fondsgesellschaften, Versicherungen, Pensionskassen oder Family Offices angeboten. Vor allem für KMU (Kleine und Mittlere Unternehmen) wird 'Private Debt' seit der Finanzkrise 2008 zu einem immer wichtigeren Finanzierungsinstrument. Herkömmliche Darlehen von Banken sind seither rückläufig, wie die Bankenstatistiken der Nationalbank zeigen.

Die Bonitätsbeurteilung wird durch die Fondsgesellschaft oder direkt durch den Investor (z.B. Family Office oder Versicherung) durchgeführt. 

Gesellschaften, die in der Schweiz Private Debt anbieten sind folgende Finanzgesellschaften:

  • Partners Group
  • Tavis Capital
  • Patrimonium
  • Vicenda
  • Ruvercap

Eine spezifische Form von 'Private Debt' ist 'Direct Lending', wie es typischerweise durch Crowdlending Plattformen angeboten wird.

KMU Crowdlending schafft eine neue Form von 'Private Debt', bei welcher Darlehen von mehrheitlich Privatpersonen ausserhalb des Bankensektors gewährt werden. Crowdlending entwickelt sich für KMU zu einem wichtigen Finanzierungsinstrument. 

Beim KMU Direct Lending wird die Bonitätsbeurteilung direkt durch die Plattformbetreiber durchgeführt oder von diesem angeboten.

Auf dem Schweizer Kreditmarktplatz swisspeers werden Firmenkredite an Schweizer KMU direkt von mehrheitlich privaten Anlegern gewährt. Die Bonitätsbeurteilung wird durch ein finanzkennzahlenbasiertes Risikomodell der Plattformbetreiberin durchgeführt. Die Kredit-Antragsteller werden mit einer Bonitätsstufe von A+ (bestes Rating) bis D- (riskoreichstes Rating) bewertet. 

Eine Übersicht über alle Finanzierungsmöglichkeiten für KMU finden Sie hier.