Home / Glossar / Vorzugsaktien

Vorzugsaktien 

Definition 

Vorzugsaktien sind eine Form von Mezzanine-Kapital eines Unternehmens - also eine Finanzierungsform zwischen Eigen- und Fremdkapital. Die Inhaber von Vorzugsaktien werden nicht mit einem Stimmrecht ausgestattet - dies wird aber mit einer in der Regel höheren Dividende kompensiert.   

Vorzugsaktie oder Stammaktie?

Im Gegensatz zu den Vorzugsaktionären wird den Stammaktionären das Stimmrecht eingeräumt. Bei der Dividende werden die Stammaktionäre jedoch erst nach der vollständigen Befriedigung der Vorzugsaktionäre bedient.